Hauptmenü:


Inhalt:

Walter Lechner

Walter Lechner Racing Porsche Supercup

Zweiter Sieg für Ammermüller – fünf Lechner Autos in den Top Sechs

Was für ein Tag für die Lechner Teams: Michael Ammermüller sicherte sich am Sonntag seinen zweiten Sieg in Barcelona und verlässt die Strecke damit als Meisterschaftsführender im Porsche Supercup 2017. Hinter ihm sorgten Dennis Olsen auf Rang zwei, Dan Cammish auf Rang vier, Dylan Pereira, der im Rennen fünf Plätze gut gemacht hatte, auf Platz fünf und Gaststarter Tom Oliphant, der sich von Startplatz 14 auf Position sechs im Rennen vorkämpfte, für eine weitere Demonstration der Stärke der Lechner Mannschaft.

Ammermüller war von Startplatz vier ins Rennen gegangen, übernahm aber schon in der zweiten Runde die Führung. Später geriet er dann unter massiven Druck von Olsen, mit dem er sich in diesem Jahr schon ein paar harte Kämpfe im deutschen Porsche Carrera Cup geliefert hatte. Der junge Norweger versuchte alles, um vorbei zu kommen, doch Ammermüller nutzte all seine Erfahrung, um die Spitze zu verteidigen und rettete am Ende einen Vorsprung von 0,4 Sekunden über die Ziellinie. „Es war ein guter Fight, immer sauber, deshalb hat es wirklich Spaß gemacht," waren sich die zwei hinterher einig.

„Es ist toll, zu sehen, dass die ganze Planung, der Einsatz und die Arbeit über den Winter jetzt auf diese Art belohnt werden", sagte der österreichische Teamchef Walter Lechner. „Und es ist auch schön zu sehen, wie unsere Fahrer auf einem so hohen Niveau miteinander auf sportlich faire Weise kämpfen. Jetzt hoffe ich, dass wir diesen Trend in zwei Wochen in Monaco bei einem der Saison-Highlights des Jahres fortsetzen können."


instagram
Startseite . Impressum . english .