Hauptmenü:


Inhalt:

Walter Lechner

Walter Lechner Racing Porsche Supercup

Sieg für Dylan Pereira und BWT Lechner Racing in Spielberg

Dylan Pereira vom Team BWT Lechner Racing sicherte sich auf dem Red Bull Ring einen überlegenen Sieg vor Ayhancan Güven und Larry Ten Voorde, zwei hoch eingeschätzten Meisterschaftsanwärtern. Mit dem dritten Erfolg seiner Karriere im Porsche Mobil 1 Supercup übernahm Pereira auch die Führung in der Meisterschaft, nachdem er bereits im Rennen der vergangenen Woche den zweiten Platz belegt hatte. Mit drei Autos unter den Top Five lieferten die Lechner-Teams auf ihrer österreichischen Heimstrecke in Spielberg erneut eine starke Leistung ab.

Pereira ging vom dritten Startplatz aus ins Rennen,  holte  sich aber bereits beim Start Rang zwei e übernahm dann in der zweiten Runde die Führung von Güven, obwohl sein türkischer Rivale ziemlich hart verteidigte und ihn ins Gras drängte. „Ich war froh, dass ich das Auto noch unter Kontrolle halten und vorbeikommen konnte“, sagte der 23-jährige Luxemburger. „Aber von da an konnte ich das Rennen recht gut kontrollieren und meinen Vorsprung konsequent ausbauen. Das Auto war heute großartig, herzlichen Dank an Walter und das ganze Team! Natürlich ist es ein tolles Gefühl, wieder ganz oben auf dem Podium zu stehen und zum ersten Mal in meiner Karriere die Supercup-Meisterschaft anzuführen.“

Sein BWT Lechner Racing Teamkollege Jaxon Evans, Sieger des ersten Supercup-Rennens 2020 in der vergangenen Woche, konnte  Schadensbegrenzung betreiben, nachdem er nach einem schwierigen Start ins Wochenende von Position acht  starten musste: „Ich konnte in den ersten Runden einige Positionen gutmachen, mich auf Rang fünf etablieren und einige ordentliche  Rundenzeiten fahren. Aber die Top Vier waren da schon außer Reichweite. Ich hoffe, dass ich nächste Woche in Ungarn das Rennwochenende von Anfang an gut aufgestellt beginnen und wieder auf dem Podium stehen kann. Glückwunsch an Dylan und das Team, er war sehr, sehr stark und hat heute wirklich Maßstäbe gesetzt!“

Leon Köhler im MSG-Porsche des Team Lechner Racing Middle East startete aus der ersten Reihe, verlor aber in der ersten Runde einige Positionen:  „Da herrschte ziemliches Chaos, und in Situationen wie dieser fehlt mir im Vergleich zu einigen meiner Konkurrenten sicher noch ein wenig Erfahrung.“ Der 20-jährige Deutsche fiel auf Platz fünf zurück, und als er schließlich wieder an Marvin Klein vorbeikam, um den Führenden hinterherzujagen, war der Rückstand schon recht groß. Mit einigen wirklich schnellen Rundenzeiten konnte er in den letzten Runden noch auf Ten Voorde aufschließen, "aber es war zu spät, um einen ernsthaften Angriff zu versuchen, ohne zu viel Risiko einzugehen. Aber im Allgemeinen bin ich mit meiner Leistung und dem vierten Platz am Ende nicht unzufrieden. Jetzt wollen wir mal sehen, was ich auf dem Hungaroring so erreichen kann,“ sagte Köhler, der wie beim Auftakt die Rookie-Klasse souverän für sich entschied.

Sein Teamkollege JB Simmenauer litt unter seinem eher mittelmäßigen  zehnten Startplatz, konnte aber immerhin zwei Positionen gutmachen. Er überholte Max van Splunteren in der vorletzten Runde in einem schönen Manöver und  sicherte dem Team mit seinem achten Rang zumindest einige wertvolle Punkte.  Julian Hanses, der das dritte Auto von Lechner Racing Middle East auch  nächste Woche in Ungarn fahren wird, war auf dem Weg, sich auf Rang acht vorzukämpfen, als er im engen Mittelfeld ins Gras gedrückt wurde, einige Positionen verlor und sich so am Ende mit Platz 12  begnügen musste. 

Teamchef Walter Lechner freute sich über den zweiten Sieg in Folge für BWT Lechner Racing:  „Dylan ist heute ein wirklich beeindruckendes Rennen gefahren, es war eine perfekte Leistung ohne den geringsten Fehler. Auch Leon bestätigte sein Talent mit einem weiteren starken Rennen, er hat bewiesen, dass er wirklich schon auf dem Niveau der Top-Leute  ist. Aber es war heute offensichtlich, dass die Konkurrenz, der wir gegenüberstehen, wirklich stark ist. Also müssen wir am kommenden Wochenende in Ungarn wieder unsere Top-Leistung abrufen, wenn wir unsere Siegesserie fortsetzen wollen.“


instagram
Startseite . Impressum . english .