Hauptmenü:


Inhalt:

Walter Lechner

Walter Lechner Racing Porsche Supercup

Sieg für Ayhancan Güven und BWT Lechner Racing - Pro-Am-Titel für Nicolas Misslin

Die Sonne war schon fast untergegangen im Königlichen Park von Monza, als Ayhancan Güven vom Team BWT Lechner Racing mit seinem Sieg im vorletzten Rennen des Porsche Mobil 1 Supercup 2021 zum ersten Mal in dieser Saison die oberste Stufe des Podiums erklimmen durfte. "Ich bin unglaublich glücklich, dass ich es endlich wieder geschafft habe. Für meinen Geschmack hat es ein bisschen zu lange gedauert - aber jetzt hat es endlich geklappt und ich bin so froh, dass ich dem Team etwas zurückgeben konnte. Die Jungs haben immer so hart gearbeitet und mich das ganze Jahr über so toll unterstützt, das haben sie sich wirklich verdient", sagte der türkische Porsche-Junior.

Güven hatte sich bereits am Vormittag die Pole Position gesichert und verteidigte mit einem guten Start seine Führung gegen einen hart attackierenden Larry ten Voorde auf dem Weg zur ersten Schikane. "Die Führung zu behalten war entscheidend, danach hatte ich das Rennen unter Kontrolle und konnte den Vorsprung bis ins Ziel sogar noch etwas ausbauen. Es ist ein tolles Gefühl, wieder ganz oben zu stehen. „

Sein BWT Lechner Racing Teamkollege JB Simmenauer hatte einen tollen Start von Position 24, machte bereits fünf Plätze gut und kam nach einem starken Rennen auf Rang 17 ins Ziel. Pech hatte Dylan Pereira, als ihn Simone Iaquinta bereits in Runde eins  ins Kiesbett schob. Nachdem er ans Ende des Feldes zurückgefallen war, konnte er noch zehn Positionen gutmachen und sah die Zielflagge auf Platz 21.

Während Tio Ellinas auf Position elf landete, sicherte sich sein Lechner Racing Middle East Teamkollege Nicolas Misslin mit seinem fünften Klassensieg in Folge den Titel in der Pro-Am-Kategorie und belegte in der Gesamtwertung Platz 18 vor einigen Pro-Fahrern: "Aus irgendeinem Grund fühlte ich mich vor dem Start etwas müde, aber das Team war so motiviert, dass ich am Start richtig pushen konnte und trotzdem vorsichtig war, im Kampf mit den Pro-Fahrern nichts zu riskieren. Von da an war ich in der Lage, das Rennen mit einem sehr guten Rhythmus zu kontrollieren. Das Auto, der Reifendruck, alles war absolut perfekt. Wir sind  Meister 2021! Ein großes Dankeschön an das Team für sein Vertrauen, an meinen Ingenieur, meine Mechaniker und alle meine Unterstützer, ohne die ich nicht hier wäre! Und ein Gedanke gilt meiner Mama und Walter, die sicher sehr stolz sind!"

Lechner Racing Team Manager Michael Schöch war überglücklich: "Ich habe mit Nicolas bereits im letzten Jahr im französischen Porsche Carrera Cup zusammengearbeitet, wo wir den Titel gewonnen haben. Dies im Supercup zu wiederholen, war unser großes Ziel für diese Saison – das jetzt erreicht zu haben, ist ein toller Erfolg für ihn und das ganze Team."

"Es war ein toller Tag mit zwei großen Erfolgen, die es zu feiern gilt", freute sich Lechner Racing Teamchef Robert Lechner über das Ergebnis. "Ayhancan hatte wirklich einen perfekten Tag, die Pole im richtigen Moment am Morgen zu sichern, legte bereits den Grundstein für das, was am Abend kommen sollte. Gratulation an ihn für ein perfektes Rennen, in dem er immer alles richtig gemacht, eine beeindruckende Leistung gezeigt hat und dem ganzen Team noch einmal einen Schub gegeben hat, um auch morgen im letzten Rennen (12.30 Uhr) die Saison auf hohem Niveau zu beenden."


instagram
Startseite . Impressum . english .