Hauptmenü:


Inhalt:

Walter Lechner

Walter Lechner Racing Porsche Supercup

Julien Andlauer Dritter im freien Training in Silverstone

Das erste freie Training des Porsche Mobil 1 Supercup 2019 in Silverstone brachte wieder einmal ein gewisses Durcheinander mit vielen gestrichenen Rundenzeiten. Am Ende wurde Julien Andlauer vom Team BWT Lechner Racing auf Platz drei geführt, eine Zehntelsekunde vor seinem Teamkollegen Michael Ammermüller. „Es war heute ziemlich schwierig da draußen, sehr rutschig, dazu gerade am Ende viel Verkehr“, waren sich die beiden Meisterschaftsführenden danach einig. „Aber vor allem unsere Longrun-Pace sieht ziemlich gut aus. Morgen im Qualifying ist es vor allem wichtig, eine saubere Runde hinzubekommen, bei der man die Tracklimits voll ausnutzt, aber eben ohne über die Grenze zu gehen.“

In der „Heimat des britischen Motorsports“, wie sich die klassische Strecke von Silverstone gerne selbst bezeichnet,  schaffte Tio Ellinas vom Team MOMO Megatron Lechner Racing, der  Champion des britischen Porsche Carrera Cup 2018, Platz acht, glaubt aber durchaus konkurrenzfähig zu sei, „nur hatte ich am Ende auf meiner schnellsten Runde Verkehr.“ Sein Teamkollege, der 21-jährige  Dylan Pereira aus Luxemburg, belegte Position 12. Der Omani Al Faisal Al Zubair vom Team Lechner Racing Middle East lag lange Zeit unter den Top Ten, erwischte dann aber am Ende keine freie Runde mehr und konnte sich so nicht mehr verbessern, wodurch er auf Platz 19 abrutschte,  direkt vor seinem südafrikanischen Teamkollegen Saul Hack auf Position 20. JB Simmenauer, der an diesem Wochenende als Gaststarter für das Team im Supercup antritt, landete  auf Position 17.

Das Qualifying für das vierte Rennen des Porsche Mobil 1 Supercup  2019 in Silverstone beginnt am Samstag um 18.15 Uhr MESZ.


instagram
Startseite . Impressum . english .