Hauptmenü:


Inhalt:

Walter Lechner

Walter Lechner Racing Porsche Supercup

Emotionaler Start des Porsche Mobil 1 Supercup 2021 für Lechner Racing in Monaco

Nach einem Jahr Pause kehrt die Formel 1 zu ihrem jährlichen Highlight nach Monte Carlo zurück - und damit auch der Porsche Mobil 1 Supercup. Bei diesem Klassiker in die Saison 2021 zu starten, das ist für alle ein ganz besonderes Gefühl, vor allem aber für Lechner Racing Geschäftsführer und Teamchef Robert Lechner: „In den Supercup zurückzukehren, der so viele Jahre die Hauptspielwiese für unseren Vater Walter war, den wir im vergangenen Dezember verloren haben, ist für mich und das ganze Team sehr emotional. Natürlich gehen die Erinnerungen zurück an unsere letzten beiden Siege hier mit Michael Ammermüller in den Jahren 2018 und 2019, an die Feiern, die wir hier mit Walter hatten. Aber ich bin mir sicher, dass er uns an diesem Wochenende sehr nahe sein wird und wir werden alles tun, um ihn stolz zu machen.“

Lechner Racing wird mit zwei Teams und fünf Fahrern in die neue Saison gehen: BWT Lechner Racing, Gewinner der Supercup Teamwertung  in den vergangenen drei Jahren, kann auf ein sehr starkes Fahreraufgebot zählen:  Das Auto mit der Startnummer 1 wird vom langjährigen Lechner-Piloten JB Simmenauer gefahren, Auto Nummer 2 von Ayhancan Güven. Der 23-Jährige aus der Türkei gewann 2018 und 2019 zweimal den französischen Porsche Carrera Cup, war 2019 auch Rookie-Champion im Supercup und kam für 2021 neu ins Team. Die Startnummer 3 liegt in den erfahrenen Händen des letztjährigen Supercup-Vizemeisters Dylan Pereira, ebenfalls seit Jahren ein bekanntes Gesicht bei Lechner Racing. „Um absolut fair zu sein und keinen Verdacht aufkommen zu lassen, jemanden zu bevorzugen, haben wir die Startnummern an die Fahrer in der Reihenfolge vergeben, in der sie ihre Verträge bei uns unterschrieben haben“, sagt Lechner mit einem Lächeln, „so kann sich niemand beschweren.“

Auch das Team Lechner Racing Middle East ist mit zwei Champions vertreten: Tio Elinas aus Zypern, der zum Team zurückkehrt, nachdem er bereits 2019 für Lechner Racing fuhr, ist der Sieger des britischen Porsche Carrera Cups 2018. Zu ihm gesellt sich der französische Pro-Am-Fahrer Nicolas Misslin, der 2020 mit Lechner Racing die französische Porsche Carrera Cup Pro-Am-Meisterschaft gewann. Lechner Racing Teammanager  Michael Schöch ist überzeugt, dass dieses Duo in diesem Jahr einige sehr gute Ergebnisse für das Team einfahren wird: „Ich denke, Tio kann für viele eine Überraschung sein. Er wird mit Sicherheit von der großen Erfahrung des Teams und den Fähigkeiten seiner Teamkollegen profitieren und diese Erkenntnisse dann optimal umsetzen. Nicolas hat schon oft gezeigt, dass er sehr stark ist und er wird zu einem der ernsthaften Titelanwärter in der Pro-AM-Kategorie avancieren.“

Ein wichtiger Faktor in der Porsche Mobil 1 Supercup-Saison 2021 wird das neue Auto sein, der Porsche 911 GT3 Cup. „Alle müssen sich noch anpassen, die letzten Details über das neue Auto lernen“, sagt Schöch, „aber wir haben sehr hart gearbeitet, um für den Saisonstart gut vorbereitet zu sein. Dennoch ist es möglich, dass es vor allem zu Beginn einige Veränderungen in der gewohnten Hackordnung geben wird - vor allem durch die neuen Teams aus Deutschland, Großbritannien und Frankreich.“ 

„Wir müssen sehen, wie sich die Dinge entwickeln“,  ergänzt Robert Lechner, „nichts ist selbstverständlich, auch wenn das Team in den letzten Jahren sehr, sehr erfolgreich war. Aber worauf ich schon sehr stolz bin, ist, dass wir alle zusammengeblieben sind. Alle, von den LKW-Fahrern bis hin zu den Mechanikern und Ingenieuren, die in der Vergangenheit dabei waren, sind nach wie vor da und eine wichtige Stütze des Teams. Und alle sind nach wie vor unglaublich motiviert, das fortzuführen, was Walter über so viele Jahre hinweg geschaffen hat: ein erfolgreiches Rennteam, in dem auch eine tolle Atmosphäre und starke menschliche Beziehungen herrschen. Was mindestens genauso wertvoll ist wie Rennsiege und Meisterschaftspokale. Dieses Erbe zu bewahren, ist für uns gleichzeitig Wunsch und Verpflichtung.“


instagram
Startseite . Impressum . english .