Hauptmenü:


Inhalt:

News

René Rast mit Traumrunde zur zweiten Pole-Position

Stuttgart. Spannendes Qualifying beim Gastspiel des Porsche Mobil 1 Supercup auf dem Traditionskurs in Silverstone: Mit einer Traumrunde sicherte sich René Rast (Frankfurt) im Porsche 911 GT3 Cup von VELTINS Lechner Racing seine zweite Pole-Position in dieser Saison. Nachdem die Spitzengruppe die meiste Zeit nur durch wenige Tausendstelsekunden getrennt war und die Führung mehrmals wechselte, sorgte der Titelverteidiger kurz vor Schluss für einen Paukenschlag, als er seinen zweitplatzierten Teamkollegen Norbert Siedler (Österreich) gleich um 0,322 Sekunden distanzierte. Dritter wurde überraschend Kévin Estre, der für Hermes Attempto Racing startende Supercup-Neuling aus Frankreich, der sich mit seiner besten Saisonleistung erstmals in die Top 3 katapultierte.

Mit dem vierten Platz musste sich Lokalmatador Nick Tandy (Konrad Motorsport) begnügen, der auf seiner Hausstrecke im Vorjahr seinen ersten Sieg im Porsche Mobil 1 Supercup gefeiert hatte. Seine aufsteigende Form bestätigte an seinem 21. Geburtstag der Pole Kuba Giermaziak (VERVA Racing Team). Als Fünfter geht er zusammen mit dem sechstplatzierten Niederländer Jeroen Bleekemolen, dem zweifachen Supercup-Gesamtsieger vom Team Abu Dhabi by tolimit, am Sonntag aus der dritten Startreihe ins Rennen. Die siebtschnellste Zeit fuhr der Köschinger Christian Engelhart (Konrad Motorsport), der Sieger des Saisonauftakts in Istanbul, vor dem Slowaken Stefan Rosina (VERVA Racing Team). Die Top 10 des hart umkämpften Qualifyings, die nur sieben Zehntelsekunden auseinander liegen, komplettieren als Neunter der Brite James Sutton (SAS International), ein Gaststarter aus dem Porsche Carrera Cup Great Britain, sowie Barcelona-Sieger und Tabellenführer Sean Edwards (Großbritannien), der mit dem 911 GT3 Cup vom Team Abu Dhabi by tolimit etwas überraschend nur auf dem zehnten Platz landete.

René Rast (Startplatz 1): „In Silverstone von der Pole zu starten ist ein besonders schönes Gefühl. Fürs Rennen bin ich sehr zuversichtlich, da wir mit unserem guten Reifensatz heute nur eine Runde gefahren sind. Ich hoffe, dass ich in der Meisterschaft ein paar Punkte aufholen kann und freue mich auch über unser gutes Teamergebnis mit Norbert auf dem zweiten Platz."

Norbert Siedler (Startplatz 2): „Die erste Reihe in der Hand von VELTINS Lechner Racing – das ist natürlich ein optimales Ergebnis. Trotzdem bin ich nicht ganz zufrieden. Mit meinem zweiten Reifensatz habe ich nicht alles das umgesetzt, was heute möglich gewesen wäre."

Kévin Estre (Startplatz 3): „Von so weit vorne zu starten ist natürlich toll, vor allem auf einer so berühmten Rennstrecke wie Silverstone. Mit meinem ersten Reifensatz kam ich überhaupt nicht zurecht, ich war weit weg von der Spitze. Doch mit dem zweiten Satz bin ich dann sofort meine schnellste Runde gefahren. Natürlich bin ich sehr glücklich über diesen dritten Platz."

Qualifikationstraining

1. René Rast (D), VELTINS Lechner Racing, 2:05,621 Minuten
2. Norbert Siedler (A), VELTINS Lechner Racing, + 0,322 Sekunden
3. Kévin Estre (F), Hermes Attempto Racing, + 0,455
4. Nick Tandy (GB), Konrad Motorsport, + 0,461
5. Kuba Giermaziak (PL), VERVA Racing Team, + 0,474
6. Jeroen Bleekemolen (NL), Team Abu Dhabi by tolimit, + 0,512


Walter Lechner
instagram
Startseite . Impressum . english