Hauptmenü:


Inhalt:

News

Porsche Mobil1 Supercup in Monza: Lechner-Pilot Rene Rast baut seine Meisterschaftsführung aus

MONZA. VELTINS Lechner Racing steuert im Porsche Mobil1 Supercup weiter auf Titelkurs: Beim heutigen neunten Lauf in Monza (Italien) baute der Deutsche Rene Rast mit einem zweiten Rang seine Tabellenführung weiter aus. Stark auch der Österreicher Norbert Siedler, der sich als Tagesvierter in der Gesamtwertung auf den dritten Rang nach vorne schob.

Von den Startplätzen 2 (Rast) bzw. 6 (Siedler) kommend, zeigten beide Lechner Piloten ein starkes Rennen: Rene Rast nützte nach dem Start die Verwirrung in der ersten Schikane, um die Führung zu übernehmen. Diese verteidigte er bis unmittelbar nach einer langen Safety-Car-Phase. In den letzten Runden musste der Deutsche den Franzosen Kevin Estre ziehen lassen, der zweite Platz brachte aber 18 wichtige Zähler. Der bislang schärfste Verfolger von Rene Rast, der Brite Jean Edwards, geriet im Kampf um das Podium mit dem Österreicher Norbert Siedler aneinander: Der Brite zog im engen Duell minimal nach innen, wo sich aber bereits der Österreicher mit seinem Lechner-Porsche befand. Siedler traf Edwards unabsichtlich, worauf dieser in die Leitplanke abbog. Der Einschlag dort war so heftig, dass das Rennen unter Safety-Car vorübergehend neutralisiert werden musste. Siedler konnte sein Rennen fortsetzen und holte – weil der Drittplatzierte Gaststarter Alessandro Balzan aus Italien keine Punkte bekam – als Rennvierter die Punkte für den dritten Rang.

„Es war ein Rennunfall. Ich habe sofort mit Sean geredet, er sieht das auch so. Ich bin froh, dass wir aus diesem ereignisreichen Rennen soviele Punkte mitnehmen konnten. Die Chancen, sowohl in der Fahrer- als auch in der Teamwertung die Titel zu verteidigen,sind damit natürlich gestiegen. Fix ist aber noch nichts, abgerechnet wird erst Mitte November in Abu Dhabi“, sagte Teamchef Walter Lechner nach dem Rennen. In der Fahrwertung des Porsche Mobil1 Supercup 2011 hat nun Rene Rast mit 141 Punkten die Nase vor Kuba Giermaziak mit 124 vorne, Norbert Siedler ist mit 122 Punkten Dritter. In der Teamwertung führt weiterhin VELTINS Lechner Racing vor dem Team Abu Dhabi by tolimit und VERVA Racing, der Vorsprung der österreichischen Mannschaft beträgt bereits 36 Punkte.

Dateien zum Download

Lechner Porschecup Monza RE

Walter Lechner
instagram
Startseite . Impressum . english