Hauptmenü:


Inhalt:

News

Michael Ammermüller ist Porsche Supercup Champion 2017

Der neue Porsche Supercup Champion heißt Michael Ammermüller. Dem 31-Jährigen aus Bayern reichte ein zweiter Platz im Finalrennen hinter dem Australier Matt Campbell, um sich am Ende mit sieben Punkten Vorsprung auf seinen Teamkollegen Dennis Olsen den Titel zu sichern. „Ich bin total überwältigt", freute sich der überglückliche Ammermüller auf dem Podium. „Ich habe so lange darum gekämpft, endlich einmal diesen Meistertitel zu gewinnen. Es jetzt geschafft zu haben, ist ein unbeschreiblich tolles Gefühl. Ich denke, in der zweiten Hälfte des Rennens war ich schneller als Matt vor mir, ich habe auch ein paarmal versucht zu attackieren, aber am Ende habe ich mich dann doch entschlossen, lieber auf Nummer sicher zu gehen und nicht allzu viel zu riskieren. Der Titel ist doch viel mehr wert als ein zusätzlicher Rennsieg."

Olsen landete schließlich auf dem dritten Platz, konnte aber die beiden Spitzenreiter letztlich nie gefährden. Der Norweger hatte als einziger Fahrer aus der Spitzengruppe seinen letzten neuen Reifensatz schon im Samstagrennen eingesetzt und zahlte nun den Preis dafür. Dan Cammish sah lange Zeit wie der sichere Vierte aus, doch bei einem Ausritt riss sich der Brite dann den Heckflügel ab und musste aufgeben.

Der junge Österreicher Thomas Preining lieferte erneut eine sehr gute Leistung ab, als er Zaid Ashkanani in der allerletzten Runde im Kampf um Platz fünf noch überholte. „Am Anfang habe ich ein paar Plätze verloren, vor allem, weil mir ein paar Kollegen doch immer wieder recht heftig ins Auto gefahren sind", meinte der 19-Jährige. „Aber dann konnte ich mich durch das Feld zurück kämpfen und ich freue mich riesig, am Ende noch diesen fünften Platz erreicht zu haben." Ryan Cullen auf Platz neun und Al Faisal Al Zubair in Position zwölf komplettierten im letzten Saisonrennen ein weiteres starkes Teamresultat für Lechner Racing mit fünf Autos in den Top Zwölf.

Teamchef Walter Lechner jubelte mit seinem neuen Champion: „Gratulation an Michael, der das ganze Jahr über einen tollen Job gemacht und sich diesen Titel wirklich verdient hat. Aber ich muss auch Dennis erwähnen, der ihm bis zum Schluss einen harten Kampf geliefert und am Ende seine Niederlage sportlich fair akzeptiert hat."


Walter Lechner
instagram
Startseite . Impressum . english