Hauptmenü:


Inhalt:

News

9. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup – Monza (ITA) Ein großer Schritt in Richtung der Titel

René Rast baut mit Rang zwei beim 9. Lauf des Jahres in Monza seine Führung im Porsche Mobil 1 Supercup aus. Norbert Siedler steuert mit Platz vier wichtige Punkte zur Führung in der Teamwertung für das VELTINS-Lechner-Team zu. In der Fahrerwertung verbessert sich der Österreicher auf Rang drei.

„Ich bin der Letzte, der sich über das Pech anderer Menschen freut", denkt Teamchef Walter Lechner in der Stunde seines Erfolges in Monza zuerst an die gegnerische Mannschaft von tolimit, die im Titelkampf mit einem Unfall von Sean Edwards einen herben Rückschlag hinnehmen musste. „In Verbindung mit der tadellosen Leistung meiner beiden Piloten René Rast und Norbert Siedler auf den Plätzen zwei und vier bringt uns das aber einen recht großen Punktevorsprung ein und lässt uns ein wenig beruhigter zu den beiden Läufen nach Abu Dhabi gehen", schaut Lechner als Titelverteidiger in der Fahrer- und Teamwertung in Richtung des Finales.

Von den Startplätzen zwei (René Rast) und sechs (Norbert Siedler) kommend, zeigten beide Lechner-Piloten ein starkes Rennen: René Rast nutzte nach dem Start die Verwirrung in der ersten Schikane, um die Führung zu übernehmen. Diese verteidigte er bis unmittelbar nach einer langen Safety-Car-Phase. „Dann konnte ich nicht mehr mithalten", zieht der amtierende Champion Bilanz zu seinem zweiten Platz. „Vielleicht sind wir mit zu steilem Heckflügel gefahren", stellt der vierfache Saisonsieger, der nun mit 17 Punkten Vorsprung die Fahrerwertung anführt, fragend in den Raum.

Der bislang schärfste Verfolger von René Rast, der Brite Sean Edwards, geriet im Kampf um das Podium mit Norbert Siedler aneinander: Der Brite zog im engen Duell minimal nach innen, touchierte den Carrera von Siedler und schlug dann massiv in die Leitplanken ein. „Die Situation wurde vom Gastfahrer Balzan ausgelöst, der aus einer Schikane sehr langsam herauskam", erklärt Siedler die Szene. „Sean und ich wollten in einem Rutsch vorbei und dabei hat er mich berührt." Der Einschlag war so heftig, dass das Rennen unter Safety-Car vorübergehend neutralisiert werden musste. Siedler konnte sein Rennen fortsetzen und holte – weil der Drittplatzierte Gaststarter Alessandro Balzan aus Italien keine Punkte bekam – als Rennvierter die Punkte für den dritten Rang. „Ein normaler Rennunfall mit heftigem Ausgang allerdings; zum Glück geht es Sean gut." In der Fahrerwertung verbessert sich Siedler mit nur zwei Punkten Rückstand auf den Zweitplatzierten Kuba Giermaziak aus Polen auf Platz drei.

Das nächste Rennwochenende des Porsche Mobil 1 Supercup wird vom 11. bis 13. November als Doppellauf auf dem YAS Marina Circuit in Abu Dhabi ausgetragen.

Dateien zum Download

Newsletter lechner racing 09 monza ger

Walter Lechner
instagram
Startseite . Impressum . english