Hauptmenü:


Inhalt:

News

8. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup: Top-Ergebnisse für die VELTINS Lechner-Piloten am Hungaroring

HUNGARORING. Topergebnisse brachte der erste der beiden Porsche Mobil1-Supercupläufe auf dem Hungaroring für die Piloten aus dem Team von VELTINS Lechner Racing: Der Deutsche Michael Ammermüller sicherte sich als Zweiter einen Podiumsplatz, sein Teamkollege Norbert Siedler als Fünfter weitere wichtige Punkte für die Meisterschaft.

Ammermüller legte den Grundstein für sein zweites Supercup-Podium innerhalb einer Woche bereits im freien Training. Dort erarbeitete er sich gemeinsam mit Renn-Ingenieur Franz Maier jene Abstimmung, die sich im Rennen als Goldgriff erwies: Mit Ausnahme der ersten Runden hatte der Deutsche das schnellste Auto im Feld und unterstrich dies mit der schnellsten Rennrunde. Am Ende fehlte ihm etwas mehr als eine Sekunde auf den siegreichen Franzosen Kévin Estre.

Gut in Szene zu setzen vermochte sich auch der Österreicher Norbert Siedler im zweiten VELTINS Lechner-Porsche: Nach einem kämpferischen Rennen sah er als Fünfter die Zielflagge und holte damit wichtige Punkte für die Meisterschaft. In dieser rangiert der Tiroler mit 89 Punkten aktuell auf dem vierten Rang, Michael Ammermüller ist mit 73 Punkten Fünfter und führt auch die Rookie-Wertung für den besten Neuling an. Dazu liegt VELTINS Lechner Racing auch in der Teamwertung in Front.

„Ich bin sehr zufrieden, beide Piloten haben heute eine gute Leistung gezeigt. Michael kommt immer besser in Fahrt, mit der schnellsten Runde hat er seinen Speed nachdrücklich dokumentiert. Bei Norbert geht es in der Meisterschaft noch um sehr viel, mit dem fünften Platz hat er seine Chancen gewahrt“, kommentierte Teamchef Walter Lechner jun. die Leistungen seiner Piloten.


Walter Lechner
instagram
Startseite . Impressum . english