Hauptmenü:


Inhalt:

News

4. Lauf Porsche Mobil 1 Supercup – Nürburgring Nordschleife – Doppelsieg beim Carrera World Cup

Mit einem Doppelsieg für das Team VELTINS Lechner Racing geht das größte Porsche Rennen der Welt zu Ende. Auf der legendären Nordschleife des Nürburgrings sichern René Rast und Norbert Siedler einen sensationellen Doppelsieg für das Team aus Österreich.  Mit seinem Sieg verbessert sich René Rast in der Fahrerwertung des Porsche Mobil 1 Supercup auf die zweite Position, Norbert Siedler belegt den vierten Platz.

„Das war ein unglaubliches Rennen! Wir haben an diesem Wochenende die maximale Punktzahl holen können", freut sich Team Boss Walter Lechner nach dem Doppelsieg beim Porsche Carrera World Cup auf dem Nürburgring.

Schon im Qualifying dominierten die beiden Piloten aus der Mannschaft von VELTINS Lechner Racing. Mit einer Rundenzeit von 8:35.809 Minuten sicherte sich Norbert Siedler seine erste Pole-Position in der laufenden Saison. „Das ist einfach unglaublich. Ich bin erst zum dritten Mal auf der Nordschleife und ausgerechnet hier hole ich die Pole-Position. Ein großes Lob an mein Team für das großartige Auto, mein Porsche war fantastisch abgestimmt. Nun hoffe ich, dass wir im Rennen beide vorne wegfahren können", freut sich der Österreicher. René Rast ist nicht ganz zufrieden mit dem Qualifying. „Platz zwei ist nicht schlecht, aber heute wäre auch für mich die Pole-Position möglich gewesen. Leider bin ich im Verkehr stecken geblieben."

Zum Rennbeginn auf der gut 25 Kilometer langen Nürburgring Nordschleife waren die Bedingungen weitaus härter als am Tag zuvor. Regen machte die ohnehin schwerste Rennstrecke der Welt noch schwieriger. Bedingungen, mit denen die beiden VELTINS Lechner Piloten allerdings bestens zurecht kamen. „Das war eins der besten Rennen der letzten Jahre", so René Rast. Ich konnte mich gleich nach dem Start in Führung setzen und habe sie bis ins Ziel verteidigt. Glückwunsch auch an meinen Teamkollegen Norbert Siedler, der mit Platz zwei einen Doppelsieg für unser Team sichern konnte",  so der Deutsche, der sich mit seinem Sieg auf die zweite Position in der Fahrerwertung der Meisterschaft schieben konnte.

„Von Platz zwei auf der Nordschleife des Nürburgrings hätte ich am Anfang der Woche nicht einmal zu träumen gewagt", strahlt Norbert Siedler nach den 6 Runden im Porsche Carrera World Cup Rennen, bei dem fast 100 Fahrzeuge am Start standen. „Ich habe gegen Ende noch versucht an René vorbei zu gehen, bin dann allerdings leicht auf das nasse Gras gekommen und musste ihn ziehen lassen. Trotzdem, ein großartiges Ergebnis für mich und das gesamte Team."

„Wir freuen uns natürlich riesig, deshalb geht ein großes Kompliment an meine beiden Fahrer und natürlich auch an unseren Ingenieur Franz Maier und die Mechaniker. Ein Doppelsieg bei diesem historischen Rennen, an dem Fahrer aus 25 Nationen und insgesamt 6 verschiedenen Meisterschaften dabei waren, bedeutet uns sehr viel", so Teameigner Walter Lechner. Das großartige Ergebnis schlägt sich natürlich auch in der Tabelle der Teamwertung nieder. VELTINS Lechner Racing verbessert sich auf den zweiten Platz.

Der nächste Lauf zum Porsche Mobil 1 Supercup findet in knapp vierzehn Tagen statt. Im Rahmen der Formel 1 Weltmeisterschaft wird der fünfte Meisterschaftslauf beim Grand Prix im englischen Silverstone ausgetragen.

Dateien zum Download

Lechner racing 04 pcwc Nuerburgring ger

Walter Lechner
instagram
Startseite . Impressum . english